Telephone Icon  030 33 77 83 62    Facebook Icon   YouTube Icon

Über uns

15 Jahre Atelier Automobile     Ueber uns 01 2018

Fünfzehn Jahre Atelier Automobile GmbH

Am 02.03.2004 wurde die Atelier Automobile GmbH ins Handelsregister der Stadt Berlin eingetragen - wir können also am 02.03.2019 auf unser fünfzehnjähriges Firmenbestehen zurückblicken.

An dieser Stelle möchte ich einen kleinen Rückblick wagen:

Als im Mai 2003 die Classic Remise Berlin, damals noch unter dem Namen Meilenwerk, als erstes Oldtimerzentrum weltweit seine Pforten öffnete und bis Mitte 2004 alle Mieter einzogen, war die Atelier Automobile GmbH die einzige Firmenneugründung im Komplex. Alle anderen Firmen nutzten die Gelegenheit in das schöne Ambiente umzuziehen, oder eröffneten hier eine Zweigstelle.

Dies war die Ausgangssituation, für die ich meine Position als Manager in der Produktentwicklung bei Ford in Köln aufgab. Aufgab um hier etwas Neues zu schaffen. Ohne Kundenstamm, ohne berufliche Erfahrung in Berlin und mit nur einem „Schrauber“ begann der Start ins Ungewisse in dieser schönen und anspruchsvollen Umgebung. Der Anfang war schwer und ich kann mich erinnern, dass wir in der ersten Zeit auch mal eine Lichtmaschine eines alten VW Polo gewechselt haben, nur damit irgendwie Umsatz gemacht wurde. Das passte natürlich nicht ins Haus und wurde von einigen nicht gern gesehen, aber das Center Management hat viel Verständnis und Geduld bewiesen und ich bedanke mich an dieser Stelle, stellvertretend für unser gesamtes Team, bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Classic Remise und allen anderen hier ansässigen Firmen. Trotz aller Schwierigkeiten war es eine gute Zeit, in der sich im gesamten Center ein gemeinsamer Geist gebildet hat, ohne den der Erfolg jedes einzelnen Unternehmens ebenso wenig möglich gewesen wäre, wie der Erfolg der gesamten Classic Remise Berlin.

So konnte die Atelier Automobile GmbH langsam aber stetig wachsen und gehört inzwischen, mit über 50 verkauften Oldtimern im Jahr, zu den Unternehmen mit dem größten Fahrzeugumsatz der Classic Remise. Da wir die allermeisten unserer Fahrzeuge selbst beschaffen und vor der Auslieferung, in Absprache mit den Kundinnen und Kunden, in Eigenregie aufarbeiten oder restaurieren, können wir individuelle Wünsche weitgehend berücksichtigen. Für verkaufte Fahrzeuge bieten wir eine Reparaturversicherung an und können so das finanzielle Risiko der Anschaffung minimieren.

In den fünfzehn Jahren unserer Firmengeschichte konnten wir über 600 Fahrzeuge verkaufen und knapp 150 Fahrzeuge im Kundenauftrag mehr oder weniger aufwändig restaurieren. Dazu kommen viele Fahrzeuge, die regelmäßig zum Kundendienst oder für Reparaturen zu uns kommen. Da wir von Anfang an für jedes Kundenfahrzeug einen Fotokatalog erstellt haben, können wir recht gut nachvollziehen welche Fahrzeuge in der Werkstatt waren. Zum 22.02.2019, also rund zwei Wochen vor unserem Jubiläum, waren 823 französische und 167 schwedische Oldtimer in unserer Werkstatt. Zusammen also 990 französische und schwedische Klassiker. Bis zum 02.03.2019 kommt sicher noch das ein oder andere Fahrzeug hinzu und wahrscheinlich sind auch ein paar Fahrzeuge nicht erfasst worden, aber in den fünfzehn Jahren können wir auf fast genau 1.000 Kundenfahrzeuge zurückblicken. Welche Automodelle in unserer Firmengeschichte bei uns waren sehen Sie in der Tabelle am Ende dieses Textes.

Etwa 20% der verkauften Autos bleiben im Raum Berlin und die anderen 80% verteilen sich vor allem auf ganz Deutschland, Österreich und die Schweiz. Aber auch in Belgien, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Holland, Kroatien, Luxemburg, Monte Carlo, Norwegen, Polen, Russland, Slowakei, Slowenien, Ungarn und in Australien, Neuseeland, Kenia, Japan, Südkorea und USA konnten sich Kundinnen und Kunden für uns begeistern. Wir durften Oldtimer für Kundinnen und Kunden aus ganz Deutschland, England, Frankreich, Griechenland, Irland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, der Schweiz, Russland und den USA restaurieren. Aktuell restaurieren wir ein Citroën DS Cabriolet für einen Kunden in Deutschland, eine Citroën DS Limousine für einen Kunden aus Paris, ein Peugeot 404 Cabriolet für einen Kunden aus Nairobi und einen Volvo 121 für einen Kunden aus Monte Carlo.

All das wäre ohne jeden einzelnen unseres Teams nicht möglich gewesen und mein Dank gilt daher in ganz besonderem Maß all unseren Mitarbeitern. Danke für euren Einsatz, eure Geduld und euren Erfindungsreichtum beim Umgang mit den Autos, den Chefs und natürlich den Kundinnen und Kunden. Das Leidenschaft euer Antrieb ist, stellt Ihr jeden Tag aufs neue unter Beweis.

Wir bedanken uns bei all unseren Kundinnen und Kunden für ihr uns entgegengebrachtes Vertrauen und die Loyalität. Besonders auch für Ihr Verständnis, wenn beim Hobeln doch mal Späne fielen, denn auch wir sind nicht unfehlbar. Im Laufe der Jahre konnten wir ein umfangreiches Netzwerk zu Zulieferbetrieben, anderen Fachbetrieben, Museen und Spezialisten aufbauen. In vielen Fällen führte die Geschäftsbeziehung zu fruchtbaren Wechselwirkungen. Auch hierfür sprechen wir unseren Dank aus.

Um den Teamgeist zu fordern und zu fördern, gibt es bei uns keine befristeten Arbeitsverträge und keine scheinselbstständigen Kollegen, die auf eigene Rechnung arbeiten und wir werden auch weiterhin, sofern es die wirtschaftliche Lage erlaubt, ausbilden. Im Sinne der Vielfalt würden wir uns freuen, bei einer künftigen Stellenausschreibung auch mal eine Mechanikerin für uns begeistern zu können.

In unserem kleinen Team arbeiten Menschen aus Deutschland, Frankreich und Polen. Menschen aus Ländern, die sich noch vor 75 Jahren gegenseitig bekriegt haben. In unserem kleinen Team arbeiten Menschen verschiedener Generationen, verschiedenen Glaubens, verschiedener sexueller Orientierung, Menschen mit und ohne offensichtlicher Behinderung und nicht zuletzt Menschen aus Teilen Deutschlands, zwischen denen vor 30 Jahren noch eine Mauer stand und denen man jeweils verschiedene politische Denkweisen anzuerziehen versuchte.

Einen Horizont, den mal einmal gesehen hat, kann man nicht wieder aus seinem Gedächtnis entfernen. Im Namen unseres Teams wünsche ich allen Menschen einen möglichst weiten Horizont. Einen Horizont, der zu Respekt und Achtung anders Denkender führt. Ein Horizont der zu einem friedlichen Miteinander führt und zu keiner Politik der Ausgrenzung, die die Menschen in die Flucht treibt. Wir leben zum Beispiel die deutsch-französische Freundschaft jeden Tag und wünschen uns von unseren Politikerinnen und Politikern für solche Freundschaften einzustehen und damit den Rahmen für eine partnerschaftliche Weltgemeinschaft zu geben.

Ich freue mich auf die nächsten fünfzehn Jahre mit einem aufklärenden Team und ebensolchen Kundinnen und Kunden!

Dipl.-Ing. Roland Kayser, Geschäftsführer

slogan

Wiebestraße 36-37
10553 Berlin

Tel.: +49 (0)30 33 77 83 62

Mo. - Fr. 09:00 bis 19:00 Uhr
Sa. 11:00 bis 17:00 Uhr

Kontakt

Hier finden Sie uns