Telephone Icon  030 33 77 83 62    Facebook Icon   YouTube Icon

Das Team

Atelier Team 001 160118


Roland Kayser, Dipl.-Ing. für Fahrzeugtechnik, Inhaber und Geschäftsführer, Dozent für Automobilgeschichte HTW Berlin, Mitglied im Parlamentskreis Automobiles Kulturgut.

Roland 008 211111

Herr Kayser lebt in Berlin-Tiergarten und hat im März 2004 die Atelier Automobile GmbH im damaligen Berliner Meilenwerk, heute Classic Remise Berlin, gegründet. In Bayern aufgewachsen studierte er Fahrzeugtechnik an der FH-München. Er kann auf eine fünfzehnjährige Erfahrung in der Autoentwicklung bei BMW, VW und Ford zurückgreifen. Vor allem während seiner zehnjährigen Zeit bei Ford, in der er Fabriken in fast allen Erdteilen kennen lernte, hat er sich von der Karosseriekonstruktion über die Dieselmotorabstimmung zum Leiter der Fahrbeurteilung emporgearbeitet. Sein Team testete Prototypen, sogenannte Erlkönige, unter Extrembedingungen am Polarkreis, in der Wüste, auf über 4.500 Meter Meereshöhe und unter sonstigen Extrembedingungen. Während dieser Zeit testete Herr Kayser Autos auf Teststrecken rund um die Welt. Später, als Commonality Manager, war er für die Reduktion der Teilevielfalt des damaligen Portfolios der Ford Motor Company (Ford, Volvo, Jaguar, Land Rover, Aston Martin und Mazda) zuständig. "Je höher ich kam", sagt er, "desto weiter weg war ich vom Auto!" Diese Einsicht und seine Leidenschaft für Oldtimer, er fährt seit 1993 eigene Liebhaberfahrzeuge, ließen ihn an einem Abfindungsprogramm der Ford Werke teilnehmen und dies sicherte ihm das Startkapital für die Atelier Automobile GmbH. Seit 2008 doziert Herr Kayser, zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Geschäftsführer unserer Firma, an der HTW Berlin das Fach Geschichte der Automobilindustrie und Automobiltechnik. Sein persönlicher Alltags- und Lieblings-Oldtimer ist ein dunkelgrünes Peugeot 404 Super Luxe Cabriolet von 1967.


 Thomas Kauerhoff, Dipl.-Ing. Landschaftsplanung, Inhaber und Büroleiter

Thomas 017 270215Herr Kauerhoff lebt in Berlin-Charlottenburg, erwarb im September 2009 Anteile der Atelier Automobile GmbH und gehört seitdem zu unserem Team. Schon in den Jahren zuvor ist er uns durch sein ausgeprägtes Interesse an unseren Fahrzeugen aufgefallen und so entstand die geschäftliche Verbindung quasi von selbst. Als dann, durch stetige Expansion, eine tatkräftige Unterstützung in der Geschäftsführung nötig wurde, konnten wir uns auf seine Bereitschaft verlassen. Seit dieser Zeit organisiert er das Büro und hilft Herrn Kayser bei der Koordination der Restaurierungen. Außerdem führt er, neben Herrn Kayser, die Verhandlungen im Fahrzeugverkauf. Auch Herr Kauerhoff hat die Chance genutzt und seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Seit September 2009 ist er Ansprechpartner für Ihre Belange und, wie könnt es anders sein, auch er fährt privat Oldtimer. Sein persönlicher Lieblings-Oldtimer war ein Citroën CX Prestige, aber seit er aus Bordeaux eine seltene Renault 25 V6 Limousine mit 27cm verlängertem Radstand überführt hat, ist die sein Lieblings-Oldtimer.


 

Thomas Bandt, Bachelor Automotive Engineering, Meister und erster Werkstattleiter

Thomas BandtHerr Bandt lebt in Berlin-Friedrichshain und hatte bei uns ein dreimonatiges Praktikumssemester für das Studium der Fahrzeugtechnik an der HTW Berlin absolviert. Zuvor hat er den Beruf des Landmaschinenmechanikers und danach den Meister der Kfz-Mechatronik abgeschlossen. Seine Bachelor-Abschlussarbeit mit dem Thema „Untersuchung zur Wertentwicklung, Originalitätsgrad und Kostenentwicklung bei der Restaurierung eines Oldtimers“ wurde durch unseren Herrn Kayser als Zweitbetreuer begleitet. Die Zeit bei uns war für beide Seiten so produktiv und angenehm, dass er seit April 2016 unser Team unterstützt und seit November 2018 den Werkstattbetrieb leitet. Herr Bandt ist von ganzem Herzen Oldtimerschrauber und fährt privat einen Volvo P 121 „Amazon“ Kombi.


 Markus Kaske, Kfz-Mechatroniker

Markus 005 260918webHerr Kaske lebt in Berlin-Pankow und arbeitet seit 2012 bei uns. Aufgewachsen ist er in Müncheberg, östlich von Berlin. Er hat nach seinem Abitur und seiner Zeit als Zivildienstleistender das Studium der Telematik begonnen, sich aber nach zwei Semestern lieber dem Handwerk zugewandt und bei einem VW Autohaus in Strausberg seine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker abgeschlossen. Zwar wurde er nach seiner Ausbildung übernommen, aber das bloße Tauschen von Bauteilen neuer Autos gab ihm keine Erfüllung und da er selbst einen Oldtimer fährt, war somit sein Werdegang ins Oldtimergewerbe vorgezeichnet. So hat ihn sein Weg zu uns geführt und er ist inzwischen zum Spezialisten für die Wellblechlieferwagen von Citroën geworden. Außerdem kommt uns seine Kompetenz in Sachen Elektrik und Elektronik beim Einbau von Audioanlagen, Einparkhilfen, Rückfahrkameras, Sitzheizungen, Zentralverriegelungen und dergleichen gelegen. Herrn Kaske’s Lieblings-Oldtimer ist ein VW Käfer von 1967.


Dawid Baszynski, Karosseriebauer

Dawid001Dawid Baszynski lebt in Berlin-Moabit und ist gelernter Karosseriebauer. 1996 kam er aus Zielona Gora in Schlesien nach Berlin und hat hier seine Ausbildung über einen Ausbildungsträger in Zusammenarbeit mit dem Daimler Werk in Ludwigsfelde absolviert. Bevor er zu uns kam, hatte er fast zehn Jahre bei einer Oldtimerwerkstatt für klassische Mercedes gearbeitet. Er war uns als guter Karosseriebauer bekannt und als in der Mercedes Werkstatt umstrukturiert wurde, sprachen wir ihn an ob er nicht zu uns kommen möchte. Seitdem ist er nun bei uns und wir schätzen seine äußerst gewissenhafte Arbeit und seine gelassene und ausgleichende Arbeitsweise. Seit dem er bei uns ist, sieht er Mercedes Automobile aus einem anderen Blickwinkel und begeistert sich für die innovative Technik der Autos unseres Portfolios. Sein Lieblingsoldtimer ist ein Volvo Amazon.


Detlef Lingen, Heizungs- und Lüftungsbauer und unser Neuer

Detlef Lingen 007 070318Herr Lingen ist gebürtiger Berliner und lebt in Berlin-Spandau. Er ist gelernter Heizungs- und Lüftungsbauer und seit 1992 im Kfz-Gewerbe tätig. Seit über zehn Jahren war er in der Oldtimerbranche als Mechaniker beschäftigt, bekam aber nie einen ordentlichen unbefristeten Arbeitsvertrag. Uns fiel er schon seit längerem als kompetenter Mechaniker auf und da unsere Auftragslage gut ist, hatten wir ihn gefragt, ob er zu uns kommen möchte. Da bei uns jeder Mitarbeiter fest und unbefristet angestellt ist, freut sich Herr Lingen nun endlich wieder eine reguläre Arbeitsstelle gefunden zu haben. Seine ersten Arbeiten sind zu unserer vollsten Zufriedenheit und wir schätzen bereits jetzt seine Aufgeschlossenheit und seinen Teamgeist. Wir wünschen ihm von ganzem Herzen gutes Gelingen. Sein Lieblingsoldtimer ist ein Opel Admiral B 2800E.


Sebastian Łaguna, Karosserieklempner bzw. unser Blechkünstler

Sebastian 004 111111Herr Łaguna lebt in Berlin Spandau und ist ausgebildeter Karosserieklempner. Er hat seinen Beruf in seinem Geburtsort Posen gelernt und wir konnten auf sein begnadetes handwerkliches Geschick bereits von 2011 bis 2016 zurückgreifen. 2016 wechselte er zu unserem Bedauern zu einer anderen Oldtimerfirma und wir sind froh, dass er ab Mai 2018 wieder zu unserem Team gehört. Herr Łaguna dengelt Stahl- und Aluminiumbleche in jede Form und bildet Sicken und Kanten, originalgetreu nach. Für die Herstellung dreidimensional gebogener Bleche kann er auf unser „englisches Rad“, eine spezielle Blechbiegemaschine zurückgreifen und für das Herausschneiden von rostigen Blechen kann er unser Plasmaschneidgerät benutzen. Zusammen mit Herrn Bandt bilden die zwei unser Spenglerduo und beide ergänzen sich auf beeindruckende Weise. Bei Fahrzeugen deren Karosseriefügestellen nicht sichtbar sein sollen werden diese vor der Lackierung entsprechend verzinnt. Sein persönlicher Lieblings-Oldtimer ist ein Peugeot 504 V6 Coupé. Sebastian willkommen zurück!


Lothar Lerche, Kfz-Mechaniker und unser „Altmeister"

Lothar 004 270115.jpgHerr Lerche lebt in Berlin-Friedrichshain und kam nach einer Zeit der Arbeitssuche im Februar 2005 zu uns. Der gebürtige Brandenburger ist ein Beispiel dafür, dass Facharbeiter in reiferem Alter aufgrund ihrer immensen Erfahrung dringend gebraucht werden. Durch seine innere Ruhe und sein in der DDR geschultes Talent zur Lösungsfindung bringt er so manche „Kuh vom Eis“. Er ist ein wahrer Meister im Reparieren von nicht mehr erhältlichen Teilen. Seit 2005 hat er fast jeden Monat einen Citroën DS, Peugeot 404 oder 504 Motor zerlegt und neu aufbaut und kennt inzwischen diese Motoren im Schlaf. Zum Februar 2015, also genau nach zehn Jahren Betriebszugehörigkeit, ist er in Rente gegangen. Zuvor hat er Herrn Hirsekorn bei der Motoreninstandsetzung ausgiebig geschult. Trotzdem verzichten wir ungerne auf ihn und er wird uns auch weiterhin aushelfen. Außerdem konnte er sich sein plötzliches komplettes Ausscheiden aus dem Berufsleben nicht vorstellen. Lothar, wir freuen uns Dich auch weiterhin in unserem Team zu wissen. Sein persönlicher Lieblings-Oldtimer ist die DS von Citroën.


Billy Scholvien, Azubi für den Beruf des Kfz-Mechatronikers

Billy Scholvien 009 060818Herr Scholvien ist geborener Berliner, lebt in Berlin Friedenau und hat im August 2018 bei uns eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker begonnen. Vor ein paar Jahren hatte er bereits bei uns ein dreimonatiges Vorpraktikum für das Studium der Fahrzeugtechnik an der Ostfalia Hochschule in Wolfsburg absolviert. Nach ein paar Semestern in Wolfsburg begann er sich zu fragen, ob dieses stark von VW beeinflusste Studium wirklich seine Zukunft sein sollte. Bei einem Ausflug nach Berlin parkte er zufällig neben einem Fahrzeug mit unserm Aufkleber in der Windschutzscheibe, offenbar ein Kundenfahrzeug. Sofort erinnerte er sich an seine Zeit bei uns und plötzlich wurde ihm klar was er wirklich will. Er fragte bei uns nach einem Ausbildungsplatz und da wir ohnehin gerade einen neuen Azubi suchten und ihn ja bereits kannten, fügte sich eins zum anderen. Wir wünschen ihm viel Freunde und Erfolg auf dem Weg zum professionellen „Oldtimerschrauber“. Sein derzeitiges Auto ist ein Volvo 850, aber er träumt von einem dunkelblauen Volvo P1800 ES „Schneewittchensarg“.


Luis Emilio Sukop, Azubi für den Beruf des Kfz-Mechatronikers

Luis SukopHerr Sukop lebt in Berlin Charlottenburg, bzw. er ist dort hingezogen, um bei uns seine Ausbildung zu beginnen. In seiner Familie gibt es einige Handwerker und ihm war klar, dass auch er ein Handwerk erlernen würde. Trotzdem hat er erst sein Abitur gemacht, dann ein Praktikum in einer Motorradwerkstatt absolviert und sich dann bei uns für seinen Traumberuf als Oldtimermechaniker beworben. Dass er dazu von Mannheim nach Berlin umziehen musste, hat ihm nichts ausgemacht. Er ist also einer der 60.000 Menschen die jedes Jahr nach Berlin ziehen. Privat fährt er ein knapp dreißig jähriges Mazda 626 Coupé, für das er selbst einen Auspuff aus Edelstahl gebaut hat. Er macht also sein Hobby zum Beruf. Sein Wunschauto ist ein Peugeot 205, ein Auto welches gerade zum Liebhaberwagen avanciert. Am liebsten hätte er den 205 Turbo 16, der von 1987 bis 1988 gebaut wurde und inzwischen zu sechsstelligen Preisen gehandelt wird. Wir wünschen ihm viel Spaß und gutes Gelingen in seiner Ausbildung und einen guten Start in Berlin.


Eduard Glushchenko, Bachelor Automotive Engineering in spe

Eduard GlushchenkoHerr Glushchenko lebt in Berlin Rummelsburg und studiert an der HTW Berlin Fahrzeugtechnik. Durch die Vorlesung zur Geschichte der Fahrzeugtechnik durch unseren Firmengründer Herrn Kayser hatte er den Wunsch sein Abschlusspraktikum bei uns absolvieren zu dürfen. Herr Glushchenko kommt von der Krim und ist gebürtiger Ukrainer. Nach dem Studium und Bachelorabschluss der Erdvermessung und des Kartenwesens an der Universität für Agrarwissenschaften in Dnipropetrowsk kam er 2015 nach Deutschland und begann das Studium der Fahrzeugtechnik. Solche alten historischen Fahrzeuge wie bei uns kennt er aus der Ukraine nicht und gleich am ersten Tag konnte er eine Probefahrt mit einem Citroën Traction Avant von 1952 unternehmen. Er ist begeistert, wie gut sich so ein Auto fährt. Besonders begeistert ist er von einem Deutsch Bonnet Panhard Le Mans Luxe von 1960, einer echten Rarität. Wir wünschen ihm gutes Gelingen und viel Spaß in seinem Praktikum.


Arnold Conrad, oder einfach nur Conni

Conni 001 130116

Herr Conrad lebt in Berlin-Charlottenburg und ist ein Berliner Urgestein. Man hat den Eindruck, dass sich in seiner internationalen Wohngemeinschaft die halbe Welt trifft und seine Partys sind legendär. Seine Mutter war Französin, sein Vater Deutscher und er ist sowohl in Frankreich als auch in Deutschland groß geworden. Von Beruf ist er Lehrer für Physik und Französisch, jedoch seit ein paar Jahren pensioniert. Seit seiner Pensionierung kann er seinem Hobby Citroën DS uneingeschränkt frönen. Bereits seit unserer Firmengründung berät er uns in Sachen Citroën DS. Zwar ist er nicht bei uns beschäftigt, aber er gibt uns so viele Tipps und Kontakte, dass er irgendwie doch dazu gehört. Na ja und nach Betriebsschluss kann er schon mal die Werkstatt nutzen und an seinen eigenen Autos schrauben. Natürlich nur unter Aufsicht, versteht sich. Conni wir bedanken uns an dieser Stelle ganz einfach mal bei Dir. Sein persönlicher Lieblings-Oldtimer ist ein Citroën DS in jonquille-gelb von 1959.

slogan

Wiebestraße 36-37
10553 Berlin

Tel.: +49 (0)30 33 77 83 62

Mo. - Fr. 09:00 bis 19:00 Uhr
Sa. 11:00 bis 17:00 Uhr

Kontakt

Namen eingeben
Email-Adresse eingeben Email-Adresse ist nicht gültig
Nachricht eingeben

Hier finden Sie uns