Telephone Icon  030 33 77 83 62    Facebook Icon   YouTube Icon

Crossover-Pionier

Hersteller: Talbot-Matra Rancho
Preis: 15.500 €

  • Baujahr: 1983
  • 4 Zylinder
  • 1.442 ccm
  • 80 PS
  • 145 km/h

Simca bzw. Société Industrielle de Mécanique et Carosserie Automobile war eine französische Autofirma, die ab 1934 Fiat Modelle in Lizenz fertigte. Nach dem Zweiten Weltkrieg stellte man die Produktion Zug um Zug auf selbst konstruierte Fahrzeuge um. Nachdem sich Ford 1954 entschieden hatte, sich von seinem französischen Werk in Poissy zu trennen, übernahm Simca die Fabrik und machte daraus bis 1957 die modernste Autofabrik Europas. Simca stieg damit nach Citroën und Renault zum drittgrößten Autohersteller Frankreichs auf. 1959 kaufte Simca den in Not geratenen Hersteller Talbot-Lago auf und ein Jahr zuvor kaute sich der amerikanische Chrysler Konzern mit 15% bei Simca ein. Chrysler erhöhte seinen Anteil bei Simca solange, bis man 1971 über 100% Stimmanteile verfügte. 1978 übernahm dann Peugeot das Ruder, nannte alle Simca Modelle Talbot und ließ deren Produktion 1986 auslaufen. Auf Basis des Kastenlieferwagens des 1967 erschienen Simca 1100 entwickelte der französische Matra-Konzern 1976 ein geländegängiges Freizeitauto, dessen hinterer Teil der Karosserie aus glasfaserverstärktem Kunststoff besteht. Ursprünglich war sogar ein Allradantrieb vorgesehen, der aber bei der Serienfertigung, die ab 1978 im Matrawerk in Romorantin begonnen hatte, dem Rotstift zum Opfer fiel. Da das Auto ohnehin auf dem Simca 1100 basierte übernahm Simca den Vertrieb und Service für diese skurrilen Fahrzeuge. Nachdem Peugeot 1978 Simca übernommen hatte und alle Simca-Modelle in Talbot umbenannte, änderte sich die Verkaufsbezeichnung von Matra-Simca Rancho in Talbot-Matra Rancho. Heute gilt das über 57.000 Mal gebaute Modell als erster Vorläufer der heutigen SUV. Sein Nachfolger wurde die erste Version des ab 1984 gebauten Renault Espace, der ebenfalls bei Matra gebaut wurde. Neben seinen vielen Besonderheiten verfügt der Rancho über eine separat nach oben zu öffnende Heckscheibe, ein Detail wie es BMW beim 5er E34 Touring ab 1991 als große Innovation anpries.

Diesen sagenhaft gut erhaltenen Talbot-Matra Rancho haben wir in L‘Aigle in der Normandie entdeckt. Das Auto kommt von einem echten Liebhaber dieser fast ausgestorbenen Fahrzeuge. Nur der Überredungskunst unseres Herrn Kauerhoff ist es zu verdanken, dass wir das Fahrzeug zum Verkauf überlassen bekommen haben. Der Unterboden des Wagens ist, Dank fürsorglicher Konservierung, völlig original erhalten. Überhaupt ist der gesamte Zustand des Rancho so überzeugend, dass wir uns kaum vorstellen können ein vergleichbar gutes Exemplar zu finden. Unser Preis versteht sich für das Fahrzeug inklusive einer Aufarbeitung, der Beseitigung einer kleinerer Mängel und einer neuen Hauptuntersuchung und einem H-Gutachten. Ein Fahrzeug, das fast jeder vergessen hat, welches aber im Straßenbild für große Aha-Effekte sorgt und Ihnen ganz große Aufmerksamkeit verschaffen wird. Aber vielleicht ist dieses Exemplar, mit tadellosem original erhaltenem Unterboden, auch etwas für ein Museum!?


Frage zum Produkt

Auf Wunsch können wir Ihnen für das erste Jahr nach Erwerb Ihres Oldtimers eine Reparaturversicherung anbieten. 
Details finden Sie hier.

slogan

Wiebestraße 36-37
10553 Berlin

Tel.: +49 (0)30 33 77 83 62

Mo. - Fr. 09:00 bis 19:00 Uhr
Sa. 11:00 bis 17:00 Uhr

Kontakt

captcha
Neu laden

Hier finden Sie uns