Telephone Icon  030 33 77 83 62    Facebook Icon   YouTube Icon

Idee Capucine

Hersteller: Citroën ID 19 B
Preis: 31.000 €

  • Baujahr: 1968
  • 4 Zylinder
  • 1.985 ccm
  • 78 PS
  • 157 km/h

Die ID- und DS-Modelle von Citroën kennt fast jeder, denn ihr Design ist einfach außergewöhnlich und großartig. Manch einer kennt nicht die offiziellen Verkaufsbezeichnungen, wohl aber einen der vielen Kosenamen wie zum Beispiel Ärzteauto, Haifischauto, Göttin, Pallas, Maikäferauto, Fantomasauto, Gangstercitroën, oder was sonst noch für Bezeichnungen für diese Modelle kursieren. Es gibt wohl kaum ein Auto für das es so viele Bezeichnungen gibt und allein diese Tatsache macht deutlich, wie bekannt und außergewöhnlich diese Wagen sind. Als die DS (Déesse französisch für Göttin) auf dem Pariser Autosalon 1955 vorgestellt wurde, konnte man nach der Ausstellung über 80.000 unterschriebene Kaufverträge vorweisen! In knapp zwanzig Jahren Bauzeit konnten 1.455.746 Exemplare dieses Modells verkauft werden. Mit ihrem ungewöhnlichem Design, ihrer hydropneumatischen Federung, der Hochdruckbremse, der Servolenkung, dem halbautomatischen Getriebe und vielen anderen Details war die DS wahrscheinlich die große Sensation im Automobilbau überhaupt. 1957 hatte man die Idee eine einfachere und günstigere Variante anzubieten und stellte dieses Modell als ID, die es in drei Ausstattungsvarianten gab, vor. Heute fällt es vielen schwer eine DS von einer ID zu unterscheiden, denn die Autos gleichen sich doch sehr. Am einfachsten unterscheiden kann man sie an der Bedienung der Fußbremse, denn nur eine DS verfügt anstelle eines Bremspedals über einen großen Bremsknopf, den Bremspilz. Mit diesem Bremspilz dosiert man die Bremse über den Druck mit dem man auf den Knopf tritt und nicht wie sonst üblich über den getretenen Weg des Bremspedals. Aus Gewohnheitsgründen ziehen viele Leute daher eine ID wegen des herkömmlichen Bremspedals vor. Grundsätzlich ist eine DS eher edel und konservativ und eine ID eher poppig und avantgardistisch gestaltet. Eine ID verfügt über weniger Zierteile und daher kommt das Design des Wagenkörpers hier mehr zum Tragen als bei einer hoch ausgestatteten DS.

Diese ID 19 haben wir von einem Freund des Hauses, einem pensionierten französisch Lehrer, dessen Elternteile französisch und deutsch waren. Er lebt heute sowohl in Berlin, als auch in Südfrankreich. Er hatte in seinem Leben zig D-Modelle und kennt sich bestens damit aus. Er wollte immer ein Auto in capucine AC 303, einem Orangeton der Jahre 1957 und ’58, und hatte sich mit diesem Auto einen Traum erfüllt. Zu seinem Traum gehörte auch die Frontpartie eines ‘68er Modells mit den großen Scheinwerfern und schwenkbarem Kurvenlicht, eine wunderschöne Kombination, wenn sie auch genauso nicht lieferbar war. Nun hat er gesundheitliche Probleme und hat uns gefragt, ob wir den Wagen in gute Hände überführen können. Das Auto wurde vor den Werksferien 1968 gebaut und am 22.10.1968 erstmals zugelassen. Vor rund zwei Jahren wurde das Auto, obwohl in gutem Zustand und voll einsatzfähig, in capucine lackiert und die Technik geprüft und instand gesetzt. Bis auf den Lack ist fast alles im Originalzustand belassen. Sogar die curryfarbenen Veloursitze wurden nicht neu bezogen und nicht neu gepolstert. Ihr Zustand ist annähernd makellos und der Schaumstoff ist weder ausgehärtet noch bröselig, kurz der originale Zustand der Sitze ist so gut, dass allein dies davon zeugt, dass der Wagen nicht viel genutzt worden sein kann. Wir haben den Wagen gründlich untersucht und unser Preis versteht sich für das Fahrzeug inklusive einer großen Inspektion, neuer Hauptuntersuchung und einem H-Gutachten. Eine ID in orange capucine mit cremefarbenem Dach – eine sehr seltene, aber wunderschöne Kombination.

Frage zum Produkt

Auf Wunsch können wir Ihnen für das erste Jahr nach Erwerb Ihres Oldtimers eine Reparaturversicherung anbieten. 
Details finden Sie hier.

slogan

Wiebestraße 36-37
10553 Berlin

Tel.: +49 (0)30 33 77 83 62

Mo. - Fr. 09:00 bis 19:00 Uhr
Sa. 11:00 bis 17:00 Uhr

Kontakt

captcha
Neu laden

Hier finden Sie uns