Telephone Icon  030 33 77 83 62    Facebook Icon   YouTube Icon

Sensation

Hersteller: Citroën GSA Spécial
Preis: 16.500 €
  • Baujahr: 1980
  • 4 Zylinder
  • 1.119 ccm
  • 57 PS
  • 150 km/h

Im Oktober 1970 schloss Citroën mit dem GS endlich die Lücke in seiner Modellpalette zwischen den Zweizylinderfahrzeugen (2CV, Dyane und Ami) und den avantgardistischen D-Modellen (ID und DS). Das Modell konkurrierte mit Fahrzeugen wie z.B. dem Peugeot 304, dem Renault 16, dem Fiat 124, dem Opel Kadett B, dem Opel Ascona A, dem Ford Taunus, oder dem VW 1600. Zum Modelljahr 1980 wurde das Auto grundlegend überarbeitet, erhielt eine große Heckklappe und umlegbare Rücksitze und wurde fortan unter der Bezeichnung GSA verkauft.. Vom GS und GSA wurden bis 1986 rund 2,5 Millionen Stück gebaut. Das Nachfolgemodell war der BX, dessen Produktion bereits 1982 anlief. Mit seiner geräumigen Karosserie, der vergleichsweise noblen Innenausstattung und vor allem dem in dieser Klasse einzigartigen hydropneumatischen Fahrwerk, waren GS und GSA ihren Konkurrenten überlegen, was sogar deutsche Fachzeitschriften bescheinigten. Von 1973 bis ’75 gab es sogar eine Serienversion mit 107 PS starken Wankelmotor, den GS Birotor, dessen Produktion Peugeot nach der Übernahme von Citroën einstellte.

Diesen GSA Spécial haben wir über unser Netzwerk bei einem Sammler in London entdeckt. Dieser Citroën-Sammler hatte den Wagen vor ein paar Jahren aus Frankreich geholt, Reifen und andere Gummiteile erneuert und im voll fahrfähigen Zustand in seine Sammlung gestellt. Er konnte dem Auto nicht widerstehen, weil es bis zu diesem Zeitpunkt gerade mal rund 5.000 Km gefahren wurde! Der Wagen stand seit 1982 in einem dunklen Schuppen, durch den nur auf eine etwa 5 x 3 cm kleine Stelle auf die Rücksitzlehne die Sonne schien. Genau an dieser, und nur an dieser Stelle, ist der blaue Veloursstoff von der Sonne ausgebleicht. Es handelt sich um das Grundmodell der GSA Baureihe, jedoch mit den Werksoptionen eines Fünfganggetriebes und einer Metalliclackierung ausgestattet. Der englische Sammler hatte das Auto nie angemeldet, sondern nur ab und zu mit speziellen Kennzeichen, die er über die französischen Kennzeichen montiert hatte, gefahren. Als wir uns den Wagen angesehen haben, haben wir ihn sofort mitgenommen und mit roten Kennzeichen nach Dover auf den Kanalzug gefahren. Am 11.09.2017 in Calais angekommen haben wir den Wagen auf unseren dort abgestellten Transporter gefahren und dieser wird am 15.09.2017 bei uns erwartet. Der Kilometerstand beträgt jetzt 7.230 Km und das Auto befindet sich wie in einem konservierten Neuzustand, gerade so als ob die Zeit 36 Jahre stehen geblieben wäre. Unser Preis bezieht sich auf das Auto inklusive einer neuen Hauptuntersuchung und einem H-Gutachten. Aber vielleicht kommt Auto ohnehin in eine Sammlung oder ein Museum, denn der unglaubliche Originalzustand macht den Wagen fast zu schade zum Fahren. Eine kleine Sensation...

Frage zum Produkt

Auf Wunsch können wir Ihnen für das erste Jahr nach Erwerb Ihres Oldtimers eine Reparaturversicherung anbieten. 
Details finden Sie hier.

slogan

Wiebestraße 36-37
10553 Berlin

Tel.: +49 (0)30 33 77 83 62

Mo. - Fr. 09:00 bis 19:00 Uhr
Sa. 11:00 bis 17:00 Uhr

Kontakt

captcha
Neu laden

Hier finden Sie uns