Telephone Icon  030 33 77 83 62    Facebook Icon   YouTube Icon

Numerus Archetypus

Untersuchung zur Definition einer Originalitätskennzahl für historische Fahrzeuge

KuettnerHerr Benjamin Küttner absolvierte im September 2010 seine Bachelorarbeit für sein Studium der Fahrzeugtechnik an der HTW Berlin. Das von uns ausgeschriebene Thema seiner Arbeit: „Untersuchung zur Definition einer Originalitätskennzahl für historische Fahrzeuge". Da es bisher in Deutschland nur anerkannte Möglichkeiten gibt den Zustand eines Oldtimers zu berücksichtigen, viele Liebhaber klassischer Fahrzeuge aber mehr Wert auf die Originalität, als auf einen möglichst perfekten Zustand legen, stellt sich die Frage nach einer Bewertung des Originalität der Fahrzeuge. Die Bachelorarbeit wurde betreut von Prof. Dr.-Ing. Lüder Rodewald von der HTW Berlin und unserem Geschäftsführer Dipl.-Ing. Roland Kayser, als Lehrbeauftragter und Dozent der HTW.

Zusammenfassend lässt sich für uns Liebhaber historischen Blechs sagen, dass es Herrn Küttner gelungen ist eine möglichst objektive Methode zu entwickeln den Originalitätswert eines Fahrzeuges zu bestimmen und zwar unabhängig vom Zustand des Fahrzeugs. Dies bedeutet, dass ein Fahrzeug im Bestzustand durchaus eine mäßige Bewertung der Originalität bekommen kann und ein Fahrzeug im nicht fahrbereiten vergammelten Zustand eine sehr gute Bewertung der Originalität erhalten kann. Schließlich könnte man einen originalgetreuen Oldtimer so gut nachbauen, dass er vom Original kaum zu unterscheiden wäre, letztlich aber nur aus nachgebauten Teilen bestehen würde. Das dürfte zwar schwer fallen, ist aber grundsätzlich möglich. So eine Auto hätte nach Herrn Küttner's Methode eine Zustandsnote 1und einen NA (Numerus Archetypus) von 0 %. Ein nach der Erstauslieferung niemals angerührter und nie gefahrener Wagen hätte einen NA von 100 %, aber eine Zustandsnote von 5 oder schlechter, denn er wäre ja mit Sicherheit nicht fahrbar und bedürfte diverser Ersatzteile und Arbeiten.

Herr Küttner und die Atelier Automobile GmbH werden die Numerus-Archetypus-Methode weiter vervollkommnen und innerhalb der „Oldiszene" begutachten lassen.

Wenn Sie möchten können Sie sich die Bachelorarbeit hier herunterladen, in Ruhe durchlesen und uns gegebenenfalls Ihre Meinung dazu mitteilen.

Untersuchung von nachgerüstete…

Kim Marschall absolvierte im Frühjahr 2016 seine Bachelorarbeit für sein Studium der Fahrzeugtechnik...

Mehr

Der Campus der HTW

Die HTW Berlin (eine Hochschule die aus ehemaligen Hochschulen der DDR hervorging) ist 2009 in den n...

Mehr

Drei Beispiele für die Zusamme…

Eine Semesterarbeit hatte zur Aufgabe, für eins von drei hergestellten Volvo 760 Cabriolets, den 3D-...

Mehr

Crashversuch der HTW Berlin

Der Studiengang Fahrzeugtechnik an der HTW Berlin führt ein bis zwei Mal im Jahr, in Zusammenarbeit ...

Mehr

Facel Vega in der HTW

Dipl.-Ing. Roland Kayser unterrichtet Mittwochnachmittags vier Stunden das Fach Geschichte der Autom...

Mehr

NAG kehrt nach 88 Jahren an se…

Wir freuen uns, dass das Deutsche Technik Museum Berlin der HTW Berlin einen NAG C4b Baujahr 1923 al...

Mehr

Optimierung von Bewertungssyst…

Untersuchung und Optimierung von Bewertungssystemen für historische Fahrzeuge Herr Mark Scheil abso...

Mehr

Numerus Archetypus

Untersuchung zur Definition einer Originalitätskennzahl für historische Fahrzeuge Herr Benjamin Küt...

Mehr

Diplomarbeit

Entwicklung eines modular aufgebauten Fahrzeugkonzeptes zur Langzeitnutzung unter Berücksichtigung d...

Mehr

Nachrüsten von Sicherheitsgurt…

Integration von Rückhaltesystemen in historische Fahrzeuge Herr Remon Hirsekorn absolvierte im Somm...

Mehr

slogan

Wiebestraße 36-37
10553 Berlin

Tel.: +49 (0)30 33 77 83 62

Mo. - Fr. 09:00 bis 19:00 Uhr
Sa. 11:00 bis 17:00 Uhr

Kontakt

captcha
Neu laden

Hier finden Sie uns