Telephone Icon  030 33 77 83 62    Facebook Icon   YouTube Icon

Neu

berlinUnser gesamtes Team ist entsetzt über die Terroranschläge in Berlin und wir alle sprechen hiermit unser Mitgefühl mit den Opfern, deren Angehörigen, deren Freunden und allen in Freiheit lebenden und denkenden Menschen in Europa und der ganzen Welt aus.

Es wäre naiv gewesen zu denken, dass Berlin verschont bleiben würde – nun also auch in Berlin. Was ist vom Zeitalter der Aufklärung geblieben? Waren wir nicht der Ansicht, dass emanzipierte Gesellschaften Autoritäten hinterfragen und sich nicht einfach über andere hinwegsetzen? War das Wirken der Aufklärung und ihrer Vordenker wie René Descartes, Immanuel Kant und Gottfried Johann Leibniz sinnlos?

Im Laufe von Jahrhunderten hat uns der Prozess der Aufklärung zu einem respektvollen Umgang miteinander geführt, wie er vorher undenkbar war. Wir dachten, dass mit dem Fall der Mauer die Förderung und Forderung von Vielfalt gesiegt hätte und sich die Demokratie weltweit durchsetzen würde. Dachten wir, müssen uns aber inzwischen fragen, ob unser Ansatz nicht zu eigennützig war und wir vielleicht Ansichten und Bedürfnisse anderer ignoriert haben.

Natürlich müssen wir uns das fragen, aber bitte auch die die der Ansicht sind, dass deren Bedürfnisse, ggf. auch religiöse, zu kurz gekommen sind. Und bitte auch unsere Politikerinnen und Politiker, deren Wirken von vielen über Gebühr kritisiert wird. Klar man muss der politischen Klasse in den letzten beiden Jahrzehnten viel vorwerfen, denn zur Vereinfachung des Lebens und zum Vorleben unserer westlichen Werte haben sie mit Verlaub wenig beigetragen. Trotzdem, wir leben nach wie vor in Friedenszeiten, haben Arbeitslosen-, Kranken- und sonstige Sozialversicherungen, immer noch eine Rente von der man leben kann und, zumindest in Deutschland, eine florierende Wirtschaft. Die Grundhausaufgaben werden also von der Politik geregelt, aber am Aufzeigen von Perspektiven und Werten mangelt es. Unsere schöne EU outet sich Zusehens als fast nur von wirtschaftlichen Prioritäten gesteuerter „Haufen“.

In unserem kleinen Team arbeiten Menschen aus Deutschland und Frankreich zusammen. Menschen aus Ländern, die sich noch vor 70 Jahren gegenseitig bekriegt haben. Menschen aus den beiden angeblichen Schlüsselländern der EU. In unserem kleinen Team arbeiten Menschen verschiedener Generationen, verschiedenen Glaubens, verschiedener akademischer Grade, verschiedener sexueller Orientierung, Menschen mit und ohne offensichtlicher Behinderung und nicht zuletzt Menschen aus Teilen Deutschlands, zwischen denen vor 27 Jahren noch eine Mauer stand und denen man jeweils verschiedene politische Denkweisen anzuerziehen versuchte.

Einen Horizont den mal einmal gesehen hat, kann man nicht wieder aus seinem Gedächtnis entfernen. Im Namen unseres Teams wünsche ich allen Menschen, auch den Beteiligten an Terroranschlägen einen möglichst weiten Horizont. Einen Horizont der zu Respekt und Achtung anders denkender führt. Ein Horizont der zu einem friedlichen Miteinander führt und zu keiner Politik der Ausgrenzung, die die Menschen in die Flucht treibt. Und von unseren Politikerinnen und Politikern erwarte ich auch einen möglichst weiten Horizont, einen Horizont der deutlich über wirtschaftliche Belange hinausgeht. Leute es brennt und es brennt nicht weil kein Geld da ist....!

Dipl.-Ing. Roland Kayser, Geschäftsführer

Neues

Erste Pan-Europäische Konferen…

Vom 26.05. bis 28.05.2017 fand im nationalen französischen Automuseum „Der Sammlung Schlumpf“ in Mul...

Mehr

Betriebsfest

Am 10. Mai 2017 hatte unser Geschäftsführer Dipl.-Ing. Roland Kayser, anlässlich seines Geburtstages...

Mehr

Wir wurden getestet

Die Auto Bild Klassik hat uns im Mai 2017 getestet. Genau wie in der Serie „Stichprobe“ der Auto Bil...

Mehr

Parlamentskreis Automobiles Ku…

Seit dem 10.03.2017 ist unser Geschäftsführer Dipl.-Ing. Roland Kayser Mitglied im Parlamentskreis A...

Mehr

Verzinken von Karosserien

Als speziellen Service bieten wir Ihnen an, die Karosserie Ihres Oldtimers voll verzinken zu lassen...

Mehr

Erstellung eines Fahrzeug-Such…

Zu unserem Service gehört es selbstverständlich auch, dass wir Ihr Wunschfahrzeug für Sie suchen. Wi...

Mehr

Azubi erfolgreich ausgelernt

Herr Tobias Mentz hat am 31.01.2017 seine Gesellenprüfung erfolgreich bestanden und wir freuen uns i...

Mehr

Hebebühne Nummer 5

Um Ihnen die Wartezeit für Reparaturen zu verkürzen, haben wir im Januar 2017 eine fünfte Hebebühne ...

Mehr

Oldtimerpostkarten unterm Bib

Seit 2017 können Sie bei uns in der Werkstatt Autopostkarten mit 40 verschiedenen Motiven unserer Ol...

Mehr

Unser neuer Boxer-Anhang

Anssems Autotransportanhänger Vielleicht sehen Sie ihn mal, unseren „Atelier-Boxer“ Abschleppwagen ...

Mehr

Unser Geschäftsführer zu den E…

Unser gesamtes Team ist entsetzt über die Terroranschläge in Berlin und wir alle sprechen hiermit un...

Mehr

Lehrjahre...

Herr Tobias Mentz lebt in Berlin Prenzlauer Berg und hat im Februar 2014 bei uns die Ausbildung zum ...

Mehr

Mein erstes Auto

An einem Samstag Im November hatte ich Annette Hofmann erst gar nicht bemerkt. Sie saß von meinem Sc...

Mehr

La Linea Pininfarina

Des Öfteren haben wir interessante Fahrzeuge die irgendwie gut zusammen passen in unserer Werkstatt ...

Mehr

Familie Déesse

Manchmal ist es schon seltsam, noch vor Kurzem sagte unser Geschäftsführer, dass wir noch nie eins d...

Mehr

Leistungsmessung Citroën Ami S…

Am 21,10,2016 unterzogen wir einen zeitgenössisch getunten Citroën Ami Super Break einer Leistungsme...

Mehr

slogan

Wiebestraße 36-37
10553 Berlin

Tel.: +49 (0)30 33 77 83 62

Mo. - Fr. 09:00 bis 19:00 Uhr
Sa. 11:00 bis 17:00 Uhr

Kontakt

captcha
Neu laden

Hier finden Sie uns